Willkommen! Anmelden Kostenlos registrieren!

Langzeittest.de
Autos im langjährigen Alltagstest bei Privatpersonen
Diskussionsforen zu unseren Testfahrzeugen


Erweiterte Suche

Re: Monatsbericht Mai 2010 (3667 Klicks)


D-761**, Ford S-MAX Titanium 2.0 Flexifuel
10.07.10
Hallo JoJoJo,

vielen Dank für Dein Interesse an meinem Langzeittest und für die Anmerkungen.
Ja, mit ist auch aufgefallen, dass man in den letzten 2 Jahren weniger über die Probleme mit der Ölverdünnung und DPF hört. Und das ist gut so. An dieser Stelle möchte ich ein Komplement an die Ford-Ingenieure äußern!

In meinem Vergleich ging es hauptsächlich um Diesel gegen Flexifuel. Der rein Benziner hat gegen Diesel gar keine Chance. Der Flexifuel, meiner Meinung nach, doch. Aber auch, abhängig davon wie und wo das Auto am meisten bewegt wird. Ich fahre zu 95% in der Stadt mit dem ständigen Stop-and-Go. Mit dem Flexifuel habe ich gar keine Probleme damit. Aber wie sähe das bei mir mit dem Diesel aus? - Keine Ahnung. Ob ich dann mit meinem S-Max aus November 2008 nicht doch ständig mit dem DPF zu kämpfen hätte?

Spaß hat man natürlich mit dem Diesel mehr als 2.0 Benziner/Flexifuel. Aber wie sieht es bei Dir mit den Vorderreifen aus? Stark abgefahren?

Ansonsten, was Versicherung und KFZ-Steuer betrifft - die Versicherung habe ich für mich nachgerechnet - ich glaube, etwa 300 EUR muss ich mehr zahlen. KFZ-Steuer für Diesel - hast Du absolut Recht, ist jetzt günstiger geworden. Die Dieselpreise aber nicht. Der Preis für den Liter Bioethanol lag in März 2009 bei 99,9 Cent/Liter. Im August 2009 ist der Preis sogar um 10 Cent nach unten gegangen - 89,9 Cent. Ab dem Januar 2010 kostet der Liter Bioethanol konstant (!) 95,9 Cent. Deutlich günstiger und konstanter als für Diesel und Benzin. Der Dieselpreis liegt momentan bei uns bei 1,23 EUR/Liter.
Und mein Verbrauch mit den ausschließlich Stadtfahrten liegt bei 10,2 L Bioethanol auf 100 Km, was meiner Meinung nach absolut in Ordnung ist, wenn man das Gewicht und Größe des Wagens ins Betracht zieht und beachtet, dass ich fast ausschließlich in der Stadt fahre. Wie sähe es mit dem Diesel aus? Vielleicht 8-9 Liter? Also - der 2-3 Liter Unterschied - kann man vergessen.

CO2 stößt mein S-Max mit dem Alcohol und 15% Benzin fast nicht. Beim Benzinbetrieb sieht es aber ganz anders aus.

Also, ich bin mit meinem Auto und der Motorwahl absolut zufrieden. Aber es muss nicht zwingend bedeuten, dass bei allen die Rechnung so aussehen soll.
Und meine Empfehlung ist: Langstreckenfahrer - Diesel, Kurzstreckenfahrer - Flexifuel.

Aber da im facegelifteten S-Max für den Flexifuel das PowerShift Getriebe nicht angeboten wird, was absolut unverständlich ist, würde ich, wenn ich heute entscheiden sollte, wahrscheinlich zum Diesel greifen und auf keine DPF Probleme spekulieren.

Gruß
ThemaAutorDatum/Zeit

Monatsbericht Mai 2010 (5066 Klicks)

Lars Stephan07.06.10

Re: Monatsbericht Mai 2010 (3121 Klicks)

Leonid Pavlov09.06.10

Re: Monatsbericht Mai 2010 (2848 Klicks)

JoJoJo09.07.10

Re: Monatsbericht Mai 2010 (3667 Klicks)

Leonid Pavlov10.07.10



© 2000-2017 Langzeittest.de e.V. wwwlangzeittestde