Willkommen! Anmelden Kostenlos registrieren!

Langzeittest.de
Autos im langjährigen Alltagstest bei Privatpersonen
Diskussionsforen zu unseren Testfahrzeugen


Erweiterte Suche

SW: Innenlichtverbesserung durch Leuchtenkopplung (1509 Klicks)

307SW 135HDI luciferrot, Adria A390 hintendran
29.07.04
Projekt: Innenlichtverbesserung durch Leuchtenkopplung im SW

Hallo zusammen!

Mein Projekt sollte zwei Vorhaben verbinden, die hier schon behandelt wurden, daher möchte ich mich zunächst bei Volker Arndt und Uwe Böhm für ihre Tipps bedanken:
1. Ankopplung der Leseleuchten über den hinteren Türen an die Türkontaktschaltung
2. Ankopplung der hinteren Innenraumleuchte an die Kofferraumbeleuchtung

zu 1:
Dieses Feature war ja mal kurzzeitig Serienstand (z. B. in Volkers SW), nun leider nicht mehr. Trotzdem kann man jetzt noch davon profitieren, denn der Schalter an den Leuchten über den Türen und der Steckkontakt entsprechen weiterhin dem damaligen Stand, d. h. es ist kein einfacher EIN-Schalter, sondern ein UM-Schalter und der Steckkontakt hat noch einen 3. Anschluss frei, dort muss das Kabel einfach eingefügt und befestigt werden. Schwieriger ist die Verlegung der Kabel nach hinten zur Deckenleuchte: Ich habe einen sehr stabilen Draht benutzt, das vordere Ende zu einem Öhr geformt (damit die Drahtspitze nichts aufschlitzen kann), dort das Kabel mit Klebeband eingeklebt und vorsichtig von der seitlichen Leuchte aus nach hinten "gepult". Um den Draht hinten besser in Empfang nehmen zu können, empfiehlt es sich, die Dachverkleidung von der geöffneten Heckklappe aus zu lupfen. Dazu schraubt man am besten die drei hinteren Sicherheitsgurtbefestigungen ab. Wenn man über der Dachverkleidung nach dem Draht fandet, sollte man tunlichst dünne Gummihandschuhe o. ä. tragen, denn die Dachverkleidung enthält Glasfasern, so dass meine Hände 2 Tage lang juckten. Zum elektrischen Anschluss an die Türkontaktleitung an der hinteren Deckenleuchte verwendet man am besten Quetschverbinder, wenn man recht dünne Kabel verwendet (etwa so dick wie die Peugeot-Originalkabel), kann man sie in einen Verbinder stopfen.

zu 2:
Hierzu möchte ich zunächst auf die Veröffentlichung von Volker zu diesem Thema verweisen (zu finden im Download-Technikbereich).
Ältere SW’s (z. B. Volkers) haben nur ein Kabel am Türkontaktanschluss der hinteren Deckenleuchte, meiner (Bj. 5/04) hat zwei - ein weißes, über das die Türkontaktschaltung realisiert wird und ein blaues, das ENTWEDER den Türkontaktstrom zur vorderen Deckenleuchte weiterleitet ODER beim Betätigen des Schalters in der vorderen Deckenleuchte den Strom nach hinten führt. Das bedeutet, dass der Strom mal in die eine, mal in die andere Richtung fließt - folglich kann hier nicht einfach eine Diode eingebaut werden.
Ich habe daher das blaue Kabel ca. 8 cm vor der Leuchte durchtrennt und in diesem Abstand den Quetschverbinder an das weiße Kabel angedockt. In die Abzweigung habe ich das blaue Kabel von vorn sowie die zwei Kabel von den seitlichen Leuchten gesteckt (wie schon gesagt, es passt, wenn man dünne Strippen verwendet). In das weiße Kabel wird nun zwischen Quetschverbinder und Leuchte die eine Diode eingesetzt. Das verbleibende blaue Kabelstück habe ich verwendet, um die Kopplung mit der Kofferraumleuchte herzustellen.

Fazit: Funktioniert perfekt - beim Öffnen einer Tür oder Betätigen des Schalters in der vorderen Deckenleuchte gehen alle vier Innenraumleuchten an, beim Öffnen der Heckklappe die hintere Deckenleuchte zusätzlich zur Kofferraumleuchte.

Viele Grüße und viel Spaß beim Nachbauen
Rolf
ThemaAutorDatum/Zeit

SW: Innenlichtverbesserung durch Leuchtenkopplung (1509 Klicks)

Rolf L-W29.07.04



© 2000-2017 Langzeittest.de e.V. wwwlangzeittestde