Willkommen! Anmelden Kostenlos registrieren!

Langzeittest.de
Autos im langjährigen Alltagstest bei Privatpersonen
Diskussionsforen zu unseren Testfahrzeugen


Erweiterte Suche

Vectra C 2.2i AT (3630 Klicks)

Brinkmeier (Gast)  
27.12.03
Aus Verzweiflung schrieb ich diesen Brief an Opel!
Ob es was hilft?

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 24.11.2003 kaufte ich bei Auto-D. in 32699 Extertal den Vectra2.2i mit Kfz-Brief-Nr:676604. Das Fahrzeug wurde über Internet angeboten als Dienstwagen der Adam Opel AG. Nach ein par Tagen stellten sich folgende Mängel ein:

1. beide Scheinwerfer werden innen feucht

2. Fensterdichtung hat ein Riss ca. 8cm lang
(ab 90Km/h starke Windgeräusche)

3. bei Km/h 44-46 schüttelt sich das ganze Fahrzeug,
als führe man auf Kopfsteinpflaster.

4. zwischen Km/h 60-70 quietscht es aus dem Motorenraum welches selbst den Meister bei der Testfahrt zum verzweifeln brachte.

5. Service-Inspektion leuchtet ständig auf.

6. Das Fahrzeug zieht beim beschleunigen nach links, der Lenker scheint nicht gerade zu stehen.

Ich machte ein Termin bei Auto-D., brachte das Auto dorthin und holte es 3 Std. später wieder ab. Laut Auto-Deppe wurden die Scheinwerfer gewechselt und eine neue Fensterdichtung in die Fahrertür eingesetzt. Beide Mängel sind aber nicht behoben! Die Scheinwerfer werden immer noch feucht und die starken Windgeräusche, genau in Ohrhöhe, sind genau wie vorher!
Die Service-Anzeige wurde zurückgesetzt, mir aber nicht mitgeteilt, dass der Ölstand viel zu niedrig war. Das hat Auto-H. festgestellt (nebenbei) nachdem sie die Reifen gewechselt hatten. (Sommer > Winter). Dann fand man im Motorenraum ein Kaffeefiltertüten ähnliches Gummi was irgendwo aufgesteckt war wo es nicht hingehörte. Das Gummi ist an einer Ecke schon total durchgeschmort. Ich lasse Ihnen gerne Fotos zukommen.
Nach Rücksprache mit Auto-D. meint Herr G. D.: machen wir eine glatte Wandlung und
wickeln das Geschäft wieder zurück ab.
Ich möchte das Auto aber gerne behalten und bin der Meinung diese Mängel müssen doch zu beheben sein, oder? Ich kann doch damit rechnen ein Auto das erst 6 Monate alt und sehr teuer war, ein gutes Auto zu bekommen, oder? Das Fahrzeug ist immerhin doch mit dem "Goldenen Lenkrad" ausgezeichnet worden!
Nun meine Frage: Kann ich das Fahrzeug bei Auto-Hartmann in meinem Wohnort, innerhalb der Werksgarantie prüfen und reparieren lassen? Denn zu Auto-Deppe habe ich das Vertrauen verloren. Ich habe schon daran gedacht an Auto-Bild Kummerkasten zu schreiben, aber ich glaube dass Sie mir bestimmt weiterhelfen können. Sie könne mich gerne telefonisch oder per E-Mail kontaktieren, ich freue mich auf Ihre antwort.
Bis dahin....

Mit freundlichen Grüßen, Ralf Brinkmeier
ThemaAutorDatum/Zeit

Vectra C 2.2i AT (3630 Klicks)

Brinkmeier27.12.03

Re: Vectra C 2.2i AT (1487 Klicks)

thpo10.01.04

Re: Vectra C 2.2i AT (1418 Klicks)

Ralf Brinkmeier01.03.04

Re: Vectra C 2.2i AT (4593 Klicks)

ahmet rafuna31.08.04



© 2000-2017 Langzeittest.de e.V. wwwlangzeittestde