Willkommen! Anmelden Kostenlos registrieren!

Langzeittest.de
Autos im langjährigen Alltagstest bei Privatpersonen
Diskussionsforen zu unseren Testfahrzeugen


Erweiterte Suche

Opel Dollinger/Schwabach (6291 Klicks)

Kurier (Gast)  
03.03.09
Etwas neidisch habe ich hier die Berichte gelesen bezüglich der Vertragshändler und Werkstatterfahrungen bei Opel.
Erstaunt.
Klar,wo Licht ist,da gibts auch Schatten und wenn sich eine ganze Menge Leute anstrengen und einige wenige den Einsatz durch Gleichgültigkeit und Desinteresse versauen,dann ist ein negativer Bericht doppelt so schlimm.Launisch.
Meinen 1. Combo Tour habe ich 2005 bestellt und war soweit zufrieden.Zwar ist die Liste der Teile die auf Garantie getauscht wurden elendig lang,aber immerhin..... der Wagen lief --- weitgehend. Meinen 2. Combo bestellte ich bereits im Januar 07,damit er auch wirlich pünktlich bis zum Mai,zum Ende des Leasingvertrages,vor der Tür steht. Leider wurde der Wagen nicht zum vereinbarten Termin geliefert und auch in den nächsten Tagen und Wochen nicht.Ersatzwagen? Stellen wir nicht!! Dann der befreiende Anruf :" Hallo ihr Wagen kommt morgen!" Endlich!
Freudestrahlend die Filiale gestürmt,nur leider gab es da ein kleines Problem.Mein Wagen stand nämlich demoliert auf dem Hof,weil angeblich beim be/abladen was ne Kleinigkeit 'schief' ging. Ersatzwagen ? Fehlanzeige! Wie gehabt! Der Gebietsleiter war angeblich nicht auffindbar,bzw. ließ sich verleugnen und das über Wochen (sagenhaft...aber wahr!!) Der Geschäftsleiter lehnte jede Hilfestellung ab. Als Gewerbetreibender bin ich auf meinen Wagen angewiesen und so stand damit mein Job auf dem Spiel. Der alte Wagen war bereits verkauft und der Käufer pochte auf sein Recht.Für 4 Wochen habe ich mir dann bei Sixt einen Leihwagen organisiert. Bis dahin war der beschädigte Combo fertig repariert und ich 'durfte' ihn dann als Gebrauchten erwerben.Dazu kamen die Kosten für den Leihwagen + 1000 Euro für einen von mir verursachten Unfall ,sowie mein Verdienstausfall. Vom Ärger und dem ganzen Theater ganz zu schweigen.
Ende 2008 lief der Leasingvertrag für den Combo meiner Frau aus und sie überwies brav die Restrate.So wie es vertraglich vereinbart war.Ein Käufer war für den Wagen bereits gefunden und der Wagen zugesichert.
Das war Mitte Dezember.Als meine Frau den Brief in Empfang nehmen wollte,in der Filiale in Schwabach,wurde sie vertröstet das die Übergabe sich-- etwas -- verzögert,weil die (böse) Bank den Brief noch nicht geschickt hat.Nach mehreren Anrufen/Anfragen,wurden dann die Feiertage vorgeschoben ,anschließend war die (böse) Post an allem Schuld. Ein Anruf bei der GMAC Bank ergab ,daß die Restsumme vom Autohaus Dollinger überhaupt nicht an die Bank überwiesen wurde. Wie auch? Dollinger ist pleite!! Leider hat man uns das verschwiegen, uns lieber hingehalten und liess uns voll ins Messer laufen. Wir haben unseren Rechtsschutz eingeschaltet und Dank des Anwaltes und viel,viel,Glück,wurde der Brief Mitte Januar augehändigt. Opel Dollinger in Schwabach ist überigens vom Autohaus Scharf /Nürnberg übernommen worden. Neuer Name.Alte Besatzung!
Mein Wagen wurde letzte Woche wegen defekter Lima in die Werkstatt geschleppt und dort repariert.Bei Abholung des Wagens konnte ich noch knapp nach hause fahren ,weil die Öldruckleuchte dauernd warnte. Die Ölmessung ergab das viel zu viel eingefüllt war.1 Liter wurde mir vom Autohaus in Erlangen noch kurz zuvor in Rechnung gestellt .Seltsam! Dort wurde anscheinend einfach mal n' Liter rein gekippt, weil irgendeine Warnleuchte mit Ölkannensymbol aufléutete. Dazu noch in Gelb,anstatt Rot. Am Samstag haben sie den Liter ,vor Ort in Nürnberg ,wieder ablassen müssen.Brachte nicht viel ,denn die Warnlampe leuchtete weiter. Ich habe den Wagen dann gestern morgen vorsichtshalber mal zu einem Vertragshändler in Nürnberg gefahren. 2 Std. später der Anruf '. "Öldruckpumpe kaputt.Müssen wir bestellen.Kommt morgen . Im Laufe des Tages ist ihr Wagen fertig" . Heute Nachmittag habe ich mal vorsichtig angefragt wie es denn meinem Auto so gehe und mirwurde mitgeteilt,daß lediglich der Öldruckschalter kaputt ist. "Müssen wir bestellen.Kommt hoffentlich morgen mit der Lieferung und am Nachmittag haben sie ihn dann zurück.Wenn alles gut geht". (klar so eine Diagnose dauert seine Zeit. Nur net hudle,gell!!)
Zum Juni/Juli läuft mein Vertrag aus und ich brauche wieder einen neuen Wagen.Die Preise für andere Modelle sind gestiegen und der Combo ist im Preis Leistungsverhältnis top,aber unterm Strich,unter den katastrophalen Bedingungen,letzendlich viel zu teuer. Zumal Opel die Übernahme der Garantie ,wegen zu hoher Kilometerleistung ,dauernd verweigert. (sehr interessant für Gewerbetreibende!! ) Trotzdem die Garantie noch bis Juli 2009 läuft und alle Kundendienste vorbildlich absolviert wurden usw. Heiss.
Egal ----andere Mütter haben auch schöne Töchter --- und den Stress werde ich mir in Zukunft ganz einfach sparen. Ebenso wie mein sauer verdientes Geld nach Rüsselsheim (oder Detroit??) zu überweisen.
ThemaAutorDatum/Zeit

Opel Dollinger/Schwabach (6291 Klicks)

Kurier03.03.09



© 2000-2017 Langzeittest.de e.V. wwwlangzeittestde