Willkommen! Anmelden Kostenlos registrieren!

Langzeittest.de
Autos im langjährigen Alltagstest bei Privatpersonen
Diskussionsforen zu unseren Testfahrzeugen


Erweiterte Suche

Besuch bei Caravan und Freizeit, Unna (5547 Klicks)

D-331??, MB B200 CDI 08/14
25.10.05
Hallo zusammen,

ich wollte eigentlich nur einen kurzen Bericht über unseren Besuch des Herbstfestes unseres Händlers Caravan und Freizeit in Unna berichten.

Entgegen unserer ersten Planung, kamen wir erst gegen Mittag beim Händler an, um einen gerade frei werdenen Parkplatz zu belegen. Der Hof war, sofern nicht mit Austellungsfahrzeugen belegt, zugeparkt. Ube den Nachmittag verteilt, würde ich auf gut 200 Besucher schätzen. Als Kaufanreiz gab es 10% Rabatt auf sämtliches Zubehör, Angebote ausgenommen. Als erstes haben wir erstmal den Coupon für die Tombola ausgefüllt und zusätzlich am Preisauschreiben von Dethleffs teilgenommen.
Nach kurzem Aufenthalt im Zubehörshop bin ich erst einmal über die Ausstellungsfläche gelaufen, um das Modell unserer Wahl zu suchen, da wir bisher keine Fotos vom Innenbreich machen konnten, da er auf der Messe in D nicht vertreten war.
Bevor wir uns den kulinarischen Genüssen zuwendeten, nutzte ich die Gelegenheit einen der beiden Geschäftsführer, Herrn Schwanebeck, kurz zu sprechen und um Erlaubnis für die Verteilung unseres kleinen Flugblattes zu fragen. Aber es war kein Problem. Sie bekamen einen Platz direkt im Eingangsbereich, zwischen anderen Prospekten. Durch kleine Knicke an der oberen Ecke kontrollierte ich gelegentlich, ob die Flyer auch angenommen wurden. Es waren zum Ende zwar noch reichlich Exemplare vorhanden, aber auch einige mitgenommen worden.

Dann habe wir uns eine Bratwurst und etwas zu trinken geholt. Leider war der Geschmack der Wurst nicht der unsrige, aber andere Besucher waren sehr angetan davon ... Dagegen war der Ketchup bei vielen Leuten nicht angekommen. Er schmeckte irgednwie alt und komisch, war aber nicht schlecht. Naja, zum Glück gab es ja auch noch Senf, den ich viel lieber zur Wurst esse.

Nachdem wir die Kinder beruhigt in der Spielecke (direkt hinter dem Popcorn-Stand (kostenlos!) 'abgeladen' hatten, gingen wir los, um auch die anderen WW in Augenschein zu nehmen. Zuerst aber wollte meine Frau das Stück unserer Begierde untersuchen, da sie, außer bei der Taufe von Uwe's WW, den Camper 500 TK noch nicht gesehen hatte. Aber, glücklich für mich :-D , meine Frau war vollens zufrieden. Dann ging es weiter zu den anderen. Dabei fanden wir in einem Camper Lifestyle ein interessantes Einbauteil, das wir vielleicht nachbestellen werden:
abfall_mini.jpg.
Einen kleinen Kompostmülleimer, direkt im Küchenbreich eingebaut. Das Volumen beträgt ca. 1 Liter, also recht gross, und kann mittels kleinem Griff problemlos entnommen und entleert werden.
Hat jemand etwas vergleichbares schon mal selbst eingebaut oder ab Werk serienmäßig drin? Was wird das Ding wohl kosten?
Leider waren die Verkäufer/Berater alle recht stark eingebunden, sodass ich beschloss, später im Jahr noch einmal dort vorbei zu schauen, um ggf. noch weitere Wünsche mit Herrn Schwanebeck zu besprechen.
Die anderen WW waren alle offen und zugänglich, was wir auch reichlich ausnutzten. Wir hatten auch extra unser perönliches Fachpersonal mitgebracht:
personal.jpg.
Danach wieder zurück im Ladengeschäft haben wir uns erst einmal einen (kostenlosen) Kaffee gegönnt. Leider waren die Waffeleisen nicht schnell genug, um den Andrang zu bewältigen. Sonst hätten wir uns auch welche geholt.
Frisch gestärkt noch einmal durch die Zubehörreihen (erstaunlich, was es alles so als Zubehör gibt) und die Vorzeltausstellung. Danach haben wir uns die zahlreich vorhandenen Wohnmobile angesehen. Auch diese waren alle offen und von innen zu besichtigen.
Da ich keinen Roman schreiben will, sei hier nur noch kurz erwähnt: Auch für eine 6-Personen-Familie gibt es Lösungen, die auf die deutschen Straßen passen! Nicht nur der wunderschöne Integrierte mit Doppelachse (Name?), mit 90k€ aber für uns unerreichbar, hatte es uns angetan, auch eine Alkove, Typ 6771, mit 6,90m Länge hatte, nach Umbau, 6 Liegeplätze, und damit für uns alle genügend Platz. Aber auch diese Gefährt liegt bei ca. 40k€ und damit nicht in unserem Fokus :-D
Vielleicht wird es später mal, wenn die Kinder selbstständig sind, eine Variante, die uns gefallen wird.

Dann wurde es langsam Zeit für die Tombola. 10 Preise, von einer Kühlbox bis zu einem 10-tägigem WoMo-Urlaub galt es auszulosen. Kurz zuvor wurde ich noch von einer netten Frau 'aufgehalten, die uns ihre 'MARS'-Produkte verkaufen wollte. Meinen EWinwand, ich hätte noch gar keinen WW, ließ sie nicht gelten und informierte mich nett über die Produkte der Firma aus dem Sauerland. Das Produkt zum Reinigen des Wassertank probierte sie sogar vor meinen Augen! Naja, wenn es die Wasserleitung reinigen soll, darf es ja nicht giftig sein.
Funktionsprinzip: Eine halbe Flasche in 5 Liter Wasser im Tank auflösen, über Nacht stehen lassen. Durch den sich bildenen Schaum soll das gesamte Wassersystem bis hinzu den Wasserarmaturen gereinigt werden.
Dann war ich 'entlassen' und hatte zumindest etwas dazugelernt. Dann begann die Auslosung. Aber leider waren wir nicht bei den Gewinnern.

Dann fuhren wir, um viele Eindrücke reicher, wieder nach Hause. Bis auf den großen Sohn schliefen alle Kinder unterwegs ein und bekamen nichts von dem miesen Wetter mit.

Ach ja: Kennt jemand diese Produkte der Firma MARS? Taugen die wirklich was?

Ciao,

Manfred
MB B200 CDI 08/14



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.04.16 21:14.
ThemaAutorDatum/Zeit

Besuch bei Caravan und Freizeit, Unna (5547 Klicks)

Manfred Riese25.10.05

Re: Besuch bei Caravan und Freizeit, Unna (1406 Klicks)

Helmut25.10.05



© 2000-2017 Langzeittest.de e.V. wwwlangzeittestde