Willkommen! Anmelden Kostenlos registrieren!

Langzeittest.de
Autos im langjährigen Alltagstest bei Privatpersonen
Diskussionsforen zu unseren Testfahrzeugen


Erweiterte Suche

Ölstandsmessung (7325 Klicks)

Susanne (Gast)  
06.09.04
Hallo, wer kennt ähnliche Probleme mit einem A2?

Laut Audi-Pressemeldung gibt es beim A2 das sog. Servicemodul, weil sich 25 % aller Autofahrer scheuen, ihre Motorhaube zu öffnen und deshalb auch nie ihren Ölstand kontrollieren. Ich gehöre nicht zu diesen 25%, fühle mich jedoch nicht in der Lage, bei meinem A2 den Ölstand mit Hilfe des Messstabs auch nur grob zu bestimmen. Bei mehrfachem Messen direkt nacheinander klebt das Öl mal knapp unter Minimum, mal weit über Maximum und manchmal klebt auch am unteren Ende der Rifferlung was, oben auch und dazwischen nichts. Selbstkritisch wie Frau ja nunmal ist (gerade in bezug auf Autos) hielt ich das zunächst für eigene Blödheit, aber seit folgender Story denke ich da anders drüber...
Irgendwann vor ein paar Monaten ging meine Warnlampe "Ölstand Minimum" an und ich füllte daraufhin aufs Geratewohl einen halben Liter nach (natürlich von dem vorgeschriebenen sauteuren Longlife-Öl nach VW-Norm xy). Kurz danach fuhr ich zu einer Audi-Werkstatt und bat dort darum, mir das mit der Messung nochmal zu zeigen. Der Meister maß in meiner Gegenwart nach und befand, dass ich zu viel Öl im Tank hätte. Als ich erklärte, warum das eigentlich nicht sein könne maß er nochmal und meinte, jetzt sehe es okay aus, bei der dritten und vierten Messung war es dann scheinbar doch wieder zu viel und aus statistischen Gründen blieb er dann bei dieser Meinung, sagte jedoch, es sei nicht so tragisch und der Füllstand gerade noch tolerierbar.
Vor ein paar Tagen: Das gleiche Spiel, Warnlampe an, Messung mehrdeutig, erstmal ohne Auffüllen weitergefahren. Warnlampe blieb dann auch erstmal aus, ging aber nach 100 km wieder an. Daraufhin hab ich wieder einen halben Liter nachgefüllt, bin noch 300 km gefahren und 2 Tage später zu einer anderen Audi-Werkstatt:
Auch dieser Meister zeigte Verständnis, dass Ölstandsmessung bei A2 schwierig sei, ("aber machbar, wenn man weiss wie"), machte mir das dreimal hintereinander vor und jedesmal war eindeutig viel zu viel Öl im Tank, jedenfalls laut Meßstab. Er ließ ein wenig ab (wirklich nur ein wenig, weil er nicht richtig rankam), teilte mir aber mit, dass immernoch zu viel drin sei, und da ich eh einen TÜV-Termin drei Tage später hatte, würde das sein Kollege dann fertigmachen. Außerdem sei offensichtlich die Warnlampe defekt und ginge grundlos an und wir vereinbarten, dass ebenfalls an diesem Tag nach dem Fehler gesucht würde.
Dieser Tag war heute und sein Kollege teilte mir gerade telefonisch mit, die Ölwarnleuchte sei wohl garnicht kaputt, weil ich tatsächlich zu wenig Öl im Tank hätte, jedenfalls knapp am Minimum und sie hätten dieses jetzt aufgefüllt!?!
Gibts hier A2-Fahrer mit ähnlichen Problemen, die sich evtl. auch einer Beschwerde bei Audi anschließen würden? Schließlich ist das meiner Meinung nach ein klarer Konstruktionsfehler und ich sehe nicht ein, dauernd auf Verdacht teures Öl in meinen Öltank zu schütten, dass dann die nächste Werkstatt wieder abläßt und mir auch noch die Arbeitszeit in Rechnung stellt. Nebenher wäre ich immernoch gern selbst in der Lage, meinen Ölstand zu bestimmen!
ThemaAutorDatum/Zeit

Ölstandsmessung (7325 Klicks)

Susanne06.09.04

Re: Ölstandsmessung (2629 Klicks)

Dad11.09.04

Re: Ölstandsmessung (2678 Klicks)

Boelomat15.09.04

CarLife Plus - Garantieverlänerung (1318 Klicks)

Ekel Alfred14.09.06

Re: Ölstandsmessung (2068 Klicks)

Markus240715.10.04

Re: Ölstandsmessung (1944 Klicks)

pbtrevor14.12.04

Re: Ölstandsmessung (1770 Klicks)

Isabella09.09.07

Re: Ölstandsmessung (1427 Klicks)

Kathi02.01.08

Re: Ölstandsmessung (1643 Klicks)

Wolfgang Debus07.01.08

Re: Ölstandsmessung (1267 Klicks)

Kathi09.01.08

Re: Ölstandsmessung (1461 Klicks)

Bridjet15.03.08

Re: Ölstandsmessung (2301 Klicks)

delphin 180807.04.08



© 2000-2017 Langzeittest.de e.V. wwwlangzeittestde