Willkommen! Anmelden Kostenlos registrieren!

Langzeittest.de
Autos im langjährigen Alltagstest bei Privatpersonen
Diskussionsforen zu unseren Testfahrzeugen


Erweiterte Suche

Re: Winterbereifung A2 -geht doch (2294 Klicks)

alex68 (Gast)  
03.11.03
Hallo Jens,

so ein Blech! Da ich vor 4 Wochen einen A2 bestellt habe war für mich auch die Frage nach Winterreifen zu klären. Deswegen kann ich Dir folgendes mitteilen:

1.) Die Rückfrage bei meinem freundlichen Reifenhändler hat ergeben (laut seiner Aussage), daß man alle Reifenformate verwenden kann, die auch eingetragen sind. Allerdings ist zu beachten, daß viele Alufelgen nicht für Schneeketten eingetragen sind. Wenn Du andere Größen verwenden willst als eingetragen, mußt Du halt eintragen.

2.) Die Reifengrößen des A2 sind in der Tat exotisch. Ich wollte erst die eingetragene 16"/185er Bereifung kaufen. Hierzu gibt es auch Winter-Fremdfelgen im 10 Speichen Audi-design, die mit ABE geliefert werden (d.h. keine Eintragung)- aber: In der Tat ist die 185/50 Bereifung so exotisch, daß mein Händler schon etwas den Mundwinkel verzogen hat, da es die Reifen nur von einem Hersteller gibt und er da schon sagte, ob das wirklich sein sollte (Er war wirklich fair und ehrlich in der Beratung, wahrscheinlich willer mich als Kunden für die anderen Fahrzeuge behalten!). Zudem sind die 185er schw...teuer (130EUR per Stück, wohlgemerkt nur der Reifen)

3.) Ich habe nun einen Komplettradsatz bei Audi gekauft -mit 15" 175ern. Steht offiziell in der Preisliste für Winterkompletträder. Die habe ich bestellt und kamen zum fairen Preis -trotz Audi Aufschlag-. Und: Winterreifen gibt es von mehreren Herstellern, die teuersten für ca. 75 EUR

4.) Wenngleich sicher die Optik nicht unbeachtet sein sollte, frage ich mich, ob gerade bei Winterreifen eine solche Extrembereifung Sinn macht. Es gibt ja schon die alte Weisheit, Winterreifen eine Kategorie kleiner zu nehmen, da sich das insgesamt günstiger auswirkt (siehe auch diverse Tests). Zudem hatte ich bei der Probefahrt den Eindruck, daß schon die 16" Sommerbereifung sehr laut war. Was dann bei 16 (oder 17") Winter rauskommt?

5.) Was viele vergessen: Bei Fremdfelgenherstellern gibt es keine 10 Jahres Nachkaufgarantie. Und für uns exotische A2 Fahrer ist es schon ein Risiko, ob bei einem Felgenschaden gleich 4 neue gekauft werden müssen (auch diese Weisheit hat mir mein freundlicher Reifenhändler offengelegt). Das Risko ist nicht zu unterschätzten, denn in der Regel wird nur einmal eine Form für die Produktion aufgelegt, und wenn die (nach ca. 25.000 Radsätzen) verschlissen ist, ist es fraglich, ob da nochmal eine gemacht wird. Die kosten ziemlich viel. Und für A2 Exoten?

Das bedeutet: Preis/Verfügbarkeit/Sicherheit war mir wichtiger als das letzte Quentchen Optik. Ist doch nur ein Auto , oder?

Teilenummern pder Händleradressen maile ich Dir gerne auf Wunsch zu.

Gruß

Alex
ThemaAutorDatum/Zeit

Winterbereifung A2 (2768 Klicks)

Jens3424.10.03

Re: Winterbereifung A2 -geht doch (2294 Klicks)

alex6803.11.03



© 2000-2017 Langzeittest.de e.V. wwwlangzeittestde