Willkommen! Anmelden Kostenlos registrieren!

Langzeittest.de
Autos im langjährigen Alltagstest bei Privatpersonen
Diskussionsforen zu unseren Testfahrzeugen


Erweiterte Suche

Re: Lenkung (5808 Klicks)

frust-meganer (Gast)  
28.10.14
@ meganer
"Fahren wie Gott in Frankreich?" Das war einmal...
Seit 24 Jahren fahre ich Renault-Pkw.
Zuerst 9 Jahre einen Renault 19 1,7 L. Dann 14 1/2 Jahre einen Laguna I 1,6 16V. Beides super Autos. Geräumig, komfortabel, sparsam, zuverlässig und absolut Langstrecken-tauglich.
Reparaturen ?
Je Fahrzeug ein Radlager (vorn,links), sonst nur die üblichen Verschleißteile und Kleinigkeiten.
Selbst einen Zahnriemen-Wechsel habe ich beiden Fahrzeugen vorenthalten. Diese Autos haben einfach nur funktioniert...

Und nun fahre ich seit 10/2013 einen neuen Megane 1,6 16V 100...
Ein „ruppiges“ Fahrwerk, ständige Unruhe im Fahrzeug, solange die Fahrbahn nicht „topfeben“ ist. Immerhin ist es mir nach einem Jahr gelungen, mit Hilfe von Vliesdecken eine halbwegs passende Sitzposition zu gestalten.
Der Begriff Ergonomie ist offenbar bis heute nicht ins Französische übersetzt worden…

Und diese Lenkung ?? Grausam !

Mein damaliger R 19 (ohne Servolenkung) fuhr sich im Vergleich zu diesem Megane III wie ein Go-Kart. Und das war vor 24 Jahren…
Ich hatte gehofft, dass sich dieses seltsame Lenkverhalten nach einer gewissen Laufzeit „einspielen“ würde.
Aber nein, diese Lenkung ist schlicht und einfach eine Zumutung…

Das Verhalten dieser Lenkung empfinde ich im Detail exakt so, wie von „meganer“ im Vorbeitrag beschrieben.
Wobei die Umschreibung des Lenkverhaltens mit „schwammig“ eher moderat ausgefallen ist.
Wenn ich nach ca. 10 Km Fahrt durch das ständig notwendige Rückstellen des Lenkrades total genervt bin, kommt mir der Vergleich mit einem Wünschelrutengänger in den Sinn…

Gestern habe ich das Auto in der Renault-Werkstatt vorgestellt. Die Argumentation wie gehabt: „Kann man nichts machen, alle Megane fahren sich so, es gibt nichts einzustellen, ein neues Lenkgetriebe bringt nichts, Stand der Technik.“
Für Renault ein beschämender Stand der Technik !

Problematisch ist, dass ich das Auto mit diesem gravierenden Mangel mit gutem Gewissen nicht verkaufen kann. Was ich ansonsten selbst bei finanzieller Einbuße sofort tun würde.

Ich werde mich nun schriftlich an Renault-Deutschland wenden. Mit dem Anspruch, dass man sich - unter Würdigung meiner bisherigen Markentreue-, um die Herstellung der ordnungsgemäßen Funktion meines PKW bemüht.

Sollte die Reaktion von Renault-Deutschland nicht meiner Erwartung entsprechen, gilt für mich als Konsequenz:
Adieu - und nie wieder Renault !
ThemaAutorDatum/Zeit

Lenkung (7633 Klicks)

meganer11.05.14

Re: Lenkung (5808 Klicks)

frust-meganer28.10.14



© 2000-2017 Langzeittest.de e.V. wwwlangzeittestde