Willkommen! Anmelden Kostenlos registrieren!

Langzeittest.de
Autos im langjährigen Alltagstest bei Privatpersonen
Diskussionsforen zu unseren Testfahrzeugen


Erweiterte Suche

perfekter Wagen - bisher 62.000 km mit ohne Mängel (3142 Klicks)

Nordlicht (Gast)  
13.08.03
Hallo!

Nachdem meine Verlobte mit ihrem Wagen (A 160 Automat) nur Ärger hat (siehe meine Beiträge im Forum), kann man auch noch Gutes über Autohersteller berichten. Über SAAB zum Beispiel. Über meinen 9-5 Kombi 2.0t SE, 150 PS, Automatik, EZ 04/2001, Neupreis ca. € 38.000,--, Kauf in 04/2002 mit 20.000 km (unfallfrei) für traumhafte € 22.400,--, also über 42 % unter Neupreis. Dafür gab es eine (fast) Vollausstattung und 2 Jahre Werksgarantie obendrauf.

Kilometerstand 13.08.2003: 62.000 km
Bisherige Mängel: 0
Nervige Kleinigkeiten: 0
Inspektionen: bei 30.000 km und 60.000 km
Kosten: ca. € 340,-- pro Inspektion
ciao-Bericht: [ciao.com]
(etwas älter)

Der Wagen läuft und läuft und läuft und ...

Es ist einfach alles perfekt. Kein Knarren, kein Klappern, nix, alles so wie es sein soll. Der Wagen stammte von AVIS (als sog. Langzeitmietwagen), gekauft beim SAAB-Zentrum Karlsruhe, welches es mittlerweile nicht mehr gibt. Kein Wunder, bei den Billigpreisen ;-)

Der Wagen wird ausschließlich auf Langstrecken benutzt. Nur Autobahn und mindestens 620 km am Stück.

Dabei fallen besonders positiv auf: perfekte Sitze (Lederpolster, das anfangs etwas müffelte), guter Durchzug, gute Bremsen (,die irgendwie gar nicht verschleißen wollen!?), gute Werksbereifung (immer noch die "ersten" Michelin-Sommerreifen 215er 16'' drauf, im Wechsel mit Winterreifen), perfekte Klimaautomatik, Sitzheizung für die kalte Jahreszeit, laute Hupe (braucht man auf der Autobahn ja leider öfters), mit Philips Vision Plus-Birnen (+50%) im Abblend- und Fernlicht auch perfektes Licht, insbesondere sehr helles und enorm weitstrahlendes Fernlicht), gute bis sehr gute Musikanlage mit CD-Player, sehr gute Bedienung, insbes. Radio-Bedienung vom Lenkrad aus, große Tasten (das ist auf der Autobahn nicht zu unterschätzen!), Platz in Hülle und Fülle (auf allen Plätzen), riesiger Kofferaum, gut arbeitender Tempomat, gute und harmonische Automatik ohne Schaltrucke, Turboloch ist dem 9-5 unbekannt, Ölverbrauch ist nahe Null, großer Tankinhalt (75 l) und sehr hohe Reichweite (über 700 km forcierte Autobahnfahrt)und und und ...

Noch etwas zum Verbrauch: oft wird ja der schwankende Verbrauch des 9-5 bemängelt; das trifft temporär auch auf meinen 9-5 zu. Aber, "hoch" ist der Verbrauch dabei nie. Wenn man den Wagen auf der Autobahn jenseits der 200 km/h hält, muss man sich über einen Verbrauch von 12,5 l/100 km nicht wundern. Doch so richtig "viel" ist das für solch ein Tempo auch nicht.

Bei meinen wöchentlichen Langstrecken (freitags 620 km, sonntags 620 km, alles Autobahn) komme ich auf Durchschnittsgeschw. laut Bordcomputer von ca. 120 bis 140 km/h, je nach dem Verkehrsaufkommen. Der Verbrauch prendelt im Sommer bei Sommerreifen um die 10,5 bis 11,0 l/100 km. Dabei sind Spitzengeschw. bis 190 km/h einberechnet. Das ist ein Wert, der sich sehen lassen kann, zumal der Wagen mit Automatik und ständig laufender Klimaautomatik und einem Leergewicht laut TÜV von über 1.600 kg deutlich mehr schlucken müsste. Tut er aber nicht. Ich habe sogar, ohne es darauf anzulegen, schon Werte um die 9,7/9,9 l/100 km mit forcierter Autobahnfahrt erlebt.

Dann macht sich der 75 l-Tank richtig bemerkbar. 700 km Schnellfahren auf der Autobahn ist mit dem Wagen ohne Nachtanken problemlos möglich. 750 km meistens auch noch.

Und wenn man einmal, wie ich, in der Schweiz lange Strecken bei 120 km/h mit Tempomat zurücklegt, gibt sich der 9-5 mit 7,5 l/100 km zufrieden.

In Skandinavien (Durchquerung Dänemark von Nord nach Süd) kam ich sogar bei Tempo 100 km/h mit Tempomat auf Werte unter (!) 7,0 l/100 km. Was will man da noch mehr? Wer brauch da einen Diesel?

Schaltet man den Tempomat bei 140 km/h ein, fordert der Wagen lediglich so um die 8,5/8,8 l/100km.

Also, nur Gutes habe ich zu berichten!

Tip zum Schluss: sehr günstige Direkt-Importe gibt es bei [www.auto-muckelbauer.de]

Noch ein Tip zum Schluss: Hände weg von den beiden Diesel-Motoren. Ein ehemaliger SAAB-Händler gestand mir gegenüber ein, dass es mit diesen nur Probleme gibt. Ich habe beide gefahren (2,2 und 3,0) und war erschüttert über diese nagelnden Kisten. Dieses ist wirklich ein Rückschritt um mehrere Klassen gegenüber den Benzin-Turbomotoren.

Gruß an alle

vom

Nordlicht
ThemaAutorDatum/Zeit

perfekter Wagen - bisher 62.000 km mit ohne Mängel (3142 Klicks)

Nordlicht13.08.03

Nun 70.000 - und er wächst mir immer mehr ans Herz - Vergleich mit BMW (1366 Klicks)

Nordlicht07.10.03

Re: Nun 70.000 - und er wächst mir immer mehr ans Herz - Vergleich mit BMW (2171 Klicks)

OC19.03.04



© 2000-2017 Langzeittest.de e.V. wwwlangzeittestde