Willkommen! Anmelden Kostenlos registrieren!

Langzeittest.de
Autos im langjährigen Alltagstest bei Privatpersonen
Diskussionsforen zu unseren Testfahrzeugen


Erweiterte Suche

Wenn der Verkäufer sich mal vertut.... (4463 Klicks)


Cross Touran 2.0TDI (125kW) DSG komplett
31.01.08
.... kann das bööööööse enden. ;-)

Ich möchte Euch teilhaben lassen an dem, was mich in den letzten Wochen immer wieder zum Schmunzeln, Lachen aber auch Ärgern gebracht hat.
Ich werde es hier und da ein bisschen ironisch rüberbringen und auch 'noch' keine Namen nennen, weil die ganze Sache noch längst nicht ausgestanden ist.

Es begann im September letzten Jahres, als ich zum ersten Mal beim Freundlichen sitze mit den Worten: "Ich hätte gerne einmal CrossTouran in Schön mit viel Schnell und Bequem." :-)
Unter die Kategorie 'schön und bequem' fiel auch die Wahl des RNS510 Navis. Die Telefonladeschale auf dem Armaturenbrett wollte ich nicht, weil eben nicht schön.
Und da wir gerade Nachwuchs kriegen und meine Frau immer schon beim Telefonieren den Knopf im Ohr verflucht hat, frage ich also nach, ob das Navi sich - so wie es jetzt konfiguriert war - als Bluetooth-FSE nutzen lässt. "Jawohl, das geht." bestätigte der Verkäufer.
2 Wochen später: Meine schwangere, bessere Hälfte und ich laufen wieder beim selben Verkäufer auf und wollen das Auto bestellen. Da meiner Frau die Sache mit dem Freisprechen recht wichtig war (und auch noch ist), fragten wir erneut nach, ob in der vorgegebenen Konfiguration das Freisprechen via NAVI und BLUETOOTH funktionert. Antwort: siehe oben.

Der mittlere Part ist schnell erzählt: 40 TEUR und 6 Wochen später das Auto abgeholt. Der Typ im Werk sagt schon: "Das geht so nicht! Da fehlt die Ladeschale. Die hätten Sie mitbestellen müssen" Mir und meiner werten Gattin ist in dem Moment fast der Allerwerteste geplatzt.
Dem Verkäufer war es saupeinlich und bat uns kostenlos 2 Bluetooth-Headsets an (klingt mich fast nach einem Schuldeingeständnis).
Da der Wagen noch zig andere Macken hatte, war er seitdem 4 mal in der Werkstatt. Bei diesen Gelegenheiten habe ich immer wieder mit dem Serviceleiter gesprochen und mich zwischendurch selber darum gekümmert, zusammen mit der VW-Hotline (Danke nochmals an dieser Stelle) eine möglichst gute, einfach zu verbauende und günstige Lösung zu finden (Siehe auch [www.lintech.de]).
Dann habe ich das Ergebnis meiner Recherchen dem Elektronikmeister und dem Serviceleiter mitgeteilt mit Bitte um Beurteilung der technischen Voraussetzungen.

Jetzt wurde es lustig:
5 Wochen und trotz 4-maligem Nachfragen inkl Bitte um Rückruf, meldete sich niemand bei mir.
Also musste ich leider den Weg über die Geschäftsleitung suchen. Der Herr, zu dem man mich durchstellte, ist auch zuständig für das Qualitätsmanagement. Nach dem Gespräch und mit dem Wissen 'Der Fisch stinkt vom Kopf!' konnte ich vorhersehen, was nun kommen würde.

1.) Der ServiceLeiter rief mich recht lustlos an und bat mir zu einem Freundschaftspreis von 800 € (regulär 1100 €) den Einbau des Telefoninterfaces an. Damit könne man dann die Funktionen des RNS510 nutzen (OK.. ohne Ladefunktion und Aussenantenne, aber das wollte ich ja auch nicht).
Hätte ich die FSE mitbestellt, hätte mich das gerade mal 410 EUR gekostet.

2.) Ich habe dem Händler (repräsentiert durch den Qualitätsmanager der GF) angeboten, mich mit 300 EUR zu beteiligen wenn mir für die Zeit des Einbaus ein kostenloser Ersatzwagen zur Verfügung gestellt würde.
(laut Aussage zweier meiner Freunde - der eine ist Richter, der andere ist Anwalt - war das schon recht nett und großzügig.)

3.) Heute morgen die Antwort des Geschäftsführer: Der Verkäufer habe diese Aussage nie getroffen und deshalb sei man nicht bereit, sich in irgendeiner Weise an den Kosten zu beteiligen.
Wenn man die Antwort negativ auslegen würde, liest es sich fast so wie 'Der Kunde lügt und will sich unrechtmäßig bereichern.'

Sooo.. das ist der Status Quo.. habe die Mail dann an den oben besagten Anwalt weitergeleitet und wir haben uns am Telefon schon köstlich amüsiert.

Vielleicht sollte man noch wissen, dass ich in denn letzten 9 Monaten mehrere meiner neuen Arbeitskollegen aus dem Ausland zu dem Händler gebracht habe, um sich dort ein Auto zu kaufen. Meistens sind die Herrschaften recht scharf auf German Cars. Oftmals wollen sie Neuwagen.. das war einmal .. im Ruhrgebiet gibt es bestimmt auch noch andere VW_Händler :-)

I keep you posted.

Gruss
stkottmann



****************************************
Ich will schlafend sterben wie mein Opa,
nicht schreiend wie seine Beifahrer :-)
ThemaAutorDatum/Zeit

Wenn der Verkäufer sich mal vertut.... (4463 Klicks)

Stephan Kottmann31.01.08

Re: Wenn der Verkäufer sich mal vertut.... (1381 Klicks)

Anonymer Teilnehmer31.01.08

Re: Wenn der Verkäufer sich mal vertut.... (1527 Klicks)

Unterschleissheimer31.01.08

Re: Wenn der Verkäufer sich mal vertut.... (1783 Klicks)

Friederich Knauer18.09.08



© 2000-2017 Langzeittest.de e.V. wwwlangzeittestde