Willkommen! Anmelden Kostenlos registrieren!

Langzeittest.de
Autos im langjährigen Alltagstest bei Privatpersonen
Diskussionsforen zu unseren Testfahrzeugen


Erweiterte Suche

Servolenkung und Blinkerverlust mit nachfolgendem Blechschaden (2083 Klicks)

15.12.04
Ist das Forum tot? Habt Ihr Eure Saabs alle bereits verkauft? Jetzt postiere ich das auch mal hier:

Nach 1 1/2 Jahren mit meinem Saab 9-5 Estate Arc 3.0 TiD sind zwei Fehler aufgetreten und ein paar andere Eigenheiten. Noch will ich ihn nicht wieder loswerden, im Wesentlichen, weil ich bezweifle, ob eine andere Modellwahl wirklich die bessere gewesen wäre.

1. Nach 7 Monaten und 18 500 km löste sich die Verbindung zwischen Hydraulikpumpe und Servolenkung: Totalausfall der Servounterstützung, Mordssauerei im Motorraum, Wechsel des Keilriemens, auf Garantie behoben. 20 000 km Service vorgezogen mit Änderung des Motormanagements und Auspuffendstutzens. Für den Wechsel des Pollenfilters wurde 1/2 Stunde Arbeit berechnet!

2. Das macht misstrauisch: Nach 18 Monaten und ohne jeden Vorschaden löste sich bei 170 km/h der linke vordere Blinkerblock aus der Halterung, hing an seinen zwei Kabeln und schlug massive Dellen in Kotflügel und Motorhaube. Fehler: eine miserable Plastikklemme an dem (Valeo) Blinkerblock. Ist anscheinend schon mehrfach passiert. Ich verhandle gerade mit Saab, um diesen Schaden auf Garantie/Kulanz zu regeln. Ich überlege, ob ich das nicht im Eigenbau mit einer Schraube nachbessere.

3. Die Schaltung bleibt auch nach 30 000 km hakelig und knochenhart.

4. Durchschnittsverbrauch über 30 000 km: 8.3 l/100 km (D).

5. Das Turboloch nervt: um die Rampe meiner Einfahrt rückwärts hochzufahren, muss ich den Motor auf richtig hohe Drehzahlen bringen und die Kupplung schleifen lassen, sonst schafft er's nicht. Und auch im Gebirge ist das notwendige Drehzahlniveau zu hoch und eines 3 Liter Turbodiesel absolut unwürdig. Bei niedrigerer Geschwindigkeit und Drehzahl gibt es beim Hochschalten zu starke Lastwechselreaktionen im Antriebsstrang. Ich fordere einen viel früheren Einsatz des Turbos und weniger brutale Übergänge.

6. Kann man das Motormanagement so ändern, dass es die Drehzahl beim Hochschalten ganz auf Leerlaufniveau absenkt und nicht nur leicht? Diese GM Anfängerkrücke wie bei Opel wäre ich wirklich gerne los.

Michael aus Petten
ThemaAutorDatum/Zeit

Servolenkung und Blinkerverlust mit nachfolgendem Blechschaden (2083 Klicks)

Michael aus Petten15.12.04

Re: Servolenkung und Blinkerverlust mit nachfolgendem Blechschaden (680 Klicks)

Michael aus Petten16.12.04

Schaden behoben (1219 Klicks)

Michael aus Petten11.02.05



© 2000-2017 Langzeittest.de e.V. wwwlangzeittestde