Willkommen! Anmelden Kostenlos registrieren!

Langzeittest.de
Autos im langjährigen Alltagstest bei Privatpersonen
Diskussionsforen zu unseren Testfahrzeugen


Erweiterte Suche

Re: Lob und Kritik (4491 Klicks)

hbacc (Gast)  
29.06.05
Hallo Renè,

Die Rubrik pos./neg. kann ich auch etwas auffüllen. Zur Werkstatt kann ich noch nicht viel sagen, da ich das Auto erst Anfang Februar neu gekauft habe und daher erst den - sicher nicht unsinnigen - Einfahrölwechsel bei 1500km teuer bezahlen mußte. Zum Auto:

Ich habe einen indigo blueperl CN1 executive Baujahr 2005 (2.2i-ctdi Diesel). Original waren Winterreifen auf den 16er Felgen, nachgerüstet wurden 225/45 R17 94W, Conti CSC2 auf die Original Honda- Felgen TYP S6-SE1 (elend teuer aber wirklich gut aussehend). Zusätzlich habe ich mir noch selbst einen Rückfahrwarner WAECO 4-1 eingebaut. Außerdem hat das Auto ringsum die originalen Rammschutzleisten, die ich schwarz eingefärbt habe.

Positives nach etwas über 10 000km:

1. Das Ding ist einfach schön - war auch der wesentliche Kaufgrund - auch wenn's albern klingt.

2. Der Spritkonsum lag von Anfang an (Berlin und Rand-Berlin) zwischen 6,2 und 6,7l/100km. Ich hatte das Auto als Diesel gekauft, weil ich mit dem Vorführwagen bei einer 200km- Probefahrt (incl. Autobahn mit kurzzeitig 200km/h) nur 6,3l/100km verbraucht hatte.
Ich bin nach jetzt 10 000km sicher, daß man bei gemütlicher Landstraßenfahrt in den erlaubten Grenzen mühelos in den 5l- Bereich kommt. Mir wird das eher selten gelingen, da ich längere Strecken immer auf der Autobahn bin und - da wo sie frei ist - auch richtig schnell fahre.
Auf Urlaubsfahrt nach Kalabrien (volle Ladung, heiß, Klimaanlage Dauerbetrieb) habe ich 7,71l/100km über knapp 2 600km gebraucht. Dabei wurde zwischen 130 und 180 eher moderat gefahren, da das Auto noch in der Einfahrphase war (zugeschnürt bei höheren Drehzahlen).
Die Rückfahrt ging wesentlich zügiger mit längeren 220km/h Phasen auf der komischerweise leeren A9 (Innsbruck - Berlin 4 3/4h). Ergebnis: 8,59l/100km.
Ich denke, damit kann man sehr zufrieden sein.

3. Ich weiß nicht, ob das bei allen Accord Diesel so ist:
Gegenüber dem Vorführauto zieht meiner schon ab 7 - 800U/min, so daß man im 5. Gang im Leerlauf schon Schwierigkeiten hat, die 50Km/h einzuhalten. Das andere Auto (Baujahr 2004) war erst ab 1100U/min zu bewegen. Daran sieht man, daß ich auch im Stadtverkehr häufig im 5. fahren kann.

4. Voll beladen liegt das Auto (entgegen anderen Erfahrungen) auch bei Vollbremsungen und höherer Geschwindigkeit ganz hervorragend - kein Schlingern etc.

Negatives:

1. Ein derart teures Auto ohne BC ist ein (schlechter) Witz. Egal ob die Dinger genau sind, zumindest sagen sie, wie viel Kraftstoff noch da ist. Der Accord zeigt schon sein erbärmliches Tankwarnleuchtchen, wenn noch mehr als 10l drin sind. Das heißt, im Normalbetrieb geht das Lämpchen nach 750km an und wenn ich dann bei 900km tanke, passen nur knapp 60l rein. Übel insbesondere beim Schnellfahren, wenn man schon bei 550km gewarnt wird (oder es auch übersieht).

2. Sicher zur Erhöhung der Karosseriesteifigkeit ist die Durchreiche zum Kofferraum arg eng. Richtig unverständlich ist die fehlende obere Verkleidung des Kofferraums. Wenn man den voll stopft, bleibt man an Blech, Kabeln und merkwürdigem Gestänge hängen. Es gibt doch inzwischen wirklich bessere Scharniere als die beim Accord verbauten Riesenbügel.

3. Mein Auto hat sowohl für Fahrer als auch für Beifahrer elektrische Sitze. Die sind eigentlich in Ordnung, lassen sich aber weder voll nach vorne noch voll nach hinten klappen. Damit sind Transporte ziemlich eingeschränkt, wenn man mal größere Balken oder ähnliches bewegen will. Das Vorführauto war eine S -Version mit mechanischem Fahrersitz. Obwohl ich nur 1,75 groß bin, habe ich da keine vernünftige Sitzposition gefunden - man sitzt immer wie auf einem Hocker. Hauptgrund den executive zu kaufen.

Gruß

hbacc
ThemaAutorDatum/Zeit

Lob und Kritik (5931 Klicks)

Rene Hirschfeld25.06.05

Re: Lob und Kritik (4491 Klicks)

hbacc29.06.05

Re: Lob und Kritik (4892 Klicks)

TOURERist01.07.05



© 2000-2017 Langzeittest.de e.V. wwwlangzeittestde