D-516*, Mercedes A160 CDI Blueefficiency Avantgarde (W169)
04.04.06
Hallo Zusammen,

seit ein paar Tagen bewegt mich die Frage, welches Fahrzeug mich ab Anfang September auf dem Weg zur Arbeitsstätte begleitet.

Das Privatleasing für meinen jetzigen Smart Fortwo läuft am 7. September 2006 aus. Da ein Neuwagen ja durchaus einige Wochen Lieferzeit haben kann und ich im Juli in Urlaub bin, ist es u.U. notwendig, bereits im Juni vor meinem Urlaub zu bestellen.

Meine Vorgaben an das neue Fahrzeug:

- Geringe Fahrzeuglänge (Parkplatzproblem am Arbeitsplatz)
- Niedriger Verbrauch und daraus resultierend
- Niedrige Unterhaltskosten je Kilometer

Von meiner Frau kamen dann noch zwei Vorgaben:

- Niedrige Anschaffungskosten (sprich, 13.400 Euro dürfen nicht überschritten werden, da sie ja für ihren neuen, siebensitzigen Volkscaddy auch nicht mehr ausgegeben hat...)
- KEIN Cabrio (schade, ein Smart Cabrio könnte mich schon reizen, aber dies widerspricht auch bereits Vorgabe 1)

An Ausstattung sollte das Fahrzeug im optimalen Falle besitzen:

- ABS
- möglichst viele Airbags
- (Schalt-)Automatik
- ESP
- Einfaches Radio
- Schiebedach, wenn nicht verfügbar alternativ Klimaanlage
- Tempomat

Einer bestimmten Kraftstoffsorte habe ich keinen Vorzug gegeben. Es wurden Benziner, Diesel und LPG (sofern serienmäßig angeboten) berücksichtigt. Auch bei 30.000 Jahreskilometer und einer Nutzungsdauer von 3 Jahren schafft es nicht jeder Diesel, den Preisvorteil seines Benzinbruders wettzumachen. Viele Kleinwagen gibt es auch nur als Benziner und oft ist die Automatik nur für die Benziner verfügbar.

Da ich mich durch die Automatik aber nicht in meiner Auswahl einschränken lassen wollte, habe ich grundsätzlich beide Varianten näher betrachtet: Schaltung und Automatik.

Um meinem zukünftigen Fahrzeug näher zu kommen, habe ich den Online-Autokatalog des ADAC genutzt, um alle Fahrzeuge zu finden, die jeweils meinem oben formulierten Kriterien genügen. Dazu habe ich jeweils eine Top-10 für Fahrzeuglänge, Verbrauch im Drittelmix (getrennt für Benziner/LPG und Diesel), Kaufpreis (ebenfalls getrennt nach Benzin und Diesel) und Unterhaltskosten (30.000 km, 3 Jahre, dito getrennt Benzin/Diesel) aufgestellt.

Puh, da kommen ganz schön viele verschiedene Fahrzeuge zusammen:
- Chevrolet Matiz, Benzin und LPG
- Citroen C1, C2 und C3 Erdgas
- Dacia Logan
- Daihatsu Copen und Cuore
- Fiat Panda, Punto und Seicento
- Ford Fiesta
- Honda Civic Hybrid
- Hyundai Atos
- Kia Picanto
- Lada 110
- Lada 112
- Nissan Micra
- Opel Agila, Combo Erdgas und Corsa C
- Peugeot 107 und 206
- Renault Clio III, Clio IV und Twingo
- Smart Fortwo und Roadstar
- Toyota Aygo, Prius und Yaris
- VW Fox und Polo IV

Gestrichen habe ich dann nach folgenden Kriterien:

- Das Preismaximum meiner Frau überstiegen (schade, denn darunter auch der Daihatsu Copen, träum...).
- Ein preisgünstigeres Fahrzeug des gleichen Herstellers bereits in der Auswahl war.
- Persönliche Abneigung (Lada, teilweise auch Dacia).
- Unterhaltskosten pro Monat bei 30.000 km und 3 Jahren Nutzung größer als 500 Euro (laut ADAC).

Übrig blieben:
- Chevrolet Matiz, Benzin und LPG, beide auch mit Automatik
- Citroen C1, Benzin (auch Automatik) und Diesel (nur Schaltung)
- Fiat Panda, Benzin oder Diesel, jeweils nur Schaltung
- Peugeot 107, Benzin (auch Automatik)
- Smart Fortwo, Benzin und Diesel (immer Automatik)
- Toyota Aygo, Benzin (nur Schaltung)

Für diese Fahrzeuge bin ich dann die Preislisten bzw. Online-Konfiguratoren durchgegangen um meine Wunschausstattung zu prüfen. Erschreckend, wie wenig Sonderausstattung für die Kleinwagen angeboten wird.

Alle meine Ausstattungswünsche erfüllt lediglich der Smart Fortwo (als einziger auch mit Tempomat erhältlich). Bei allen anderen Kandidten sind mehr oder weniger große Abstriche zu machen. Besonders kurz ist die Liste der Sonderausstattung beim Toyota Aygo (lediglich EIN CD-Radio, sonst NICHTS).

ABS besitzen alle Kandidaten. ESP ist bei einigen Fahrzeugen in einer "Spezialversion" serienmäßig. Wo kein ESP serienmäßig vorhanden ist, wird es auch nicht als Extra angeboten...

Kühle Luft im Sommer kann der Aygo nicht bieten. Weder Klimaanlage noch Schiebedach werden angeboten. Hier können aber diverse Schiebedächer zum Beispiel von Webasto eingesetzt werden.

Im persönlichen Endspurt lagen dann zwei Fahrzeuge (mit allen gewünschten Ausstattungen, sofern verfügbar):

- Citroen C1 Style 1.0 Sensodrive (Super), 3-Türer, Klima, 11.290 Euro
- Smart Fortwo pure cdi (Diesel), Glasschiebedach, 12.671 Euro

Obwohl der C1 das teure Super verlangt, schlägt er den Diesel-Smart in den Kosten pro Kilometer (oder Monat) knapp. Auf die drei Jahre und 90.000 Kilometer (und den heutigen Kraftstoffpreisen) berechnet, unterbietet er den Smart in den Gesamtkosten um etwa 500 Euro. Der Smart kann die höhreren Anschaffungskosten nicht durch den geringeren Dieselpreis wettmachen...

Für beide Fahrzeuge habe ich mir ein Angebot machen lassen.

Die Citroen-Niederlassung in Köln, Aachener Str. bietet mir mein Wunschfahrzeug für 10.610 Euro inklusive Überführung an (rund 11% Nachlaß), Finanzierung zu 6,2% effektiv.

Das smart-center in Leverkusen möchte für den neuen Fortwo 12.571 Euro (rund 0,8% Nachlaß!!), Finanzierung zu 1,9% effektiv.

Beide Händler sicherten mir zu, das Fahrzeug bei einer frühzeitigen Bestellung auch bis zu dem von mir gewünschten Übergabetermin Anfang September "aufzubewahren", so dass ein nahtloser Übergang möglich wäre.

And the winner is...

Bis hierhin hätte für mich ganz klar der C1 gewonnen.

Tja, und da kam es dann doch ganz anders...

Ich habe einen gebrauchten Smart Pure CDI angeboten bekommen: drei Jahre, rund 85.000 Kilometer, Erstbesitz, unfallfrei, schwarz, in gepflegtem Zustand, alle Inspektionen, ein Jahr Garantie, bisher nur wenige kleine Mängel, leider ohne Schiebedach, Klima und Tempomat (aber bisher bin ich ja auch ohne ausgekommen...) für sagenhafte 3.998,20 Euro! Das ist echt ein Schnäppchenpreis!

Das smart-center in Leverkusen hat einen vergleichbaren Wagen dort stehen, zusätzlich mit Klimaanlage, jedoch für satte 6.600 Euro!

Es ist beschlossen, der "alte" wird auch der "neue" sein. Ich werde meinen bisherigen geleasten Smart im September übernehmen (sofern er bis dahin nicht doch unerwarteterweise erhebliche Mängel ausweist).

Gruß
Oliver
ThemaAutorDatum/Zeit

Smart Fortwo oder Citroen C1? (9694 Klicks)

Oliver Riesen-Mallmann04.04.06

Re: Smart Fortwo oder Citroen C1? (2115 Klicks)

ZYL°RIC04.04.06

Re: Smart Fortwo oder Citroen C1? (1823 Klicks)

Oliver Riesen-Mallmann04.04.06

Re: Smart Fortwo oder Citroen C1? (1824 Klicks)

ZYL°RIC05.04.06

Re: Smart Fortwo oder Citroen C1? (3542 Klicks)

Martin Lichtblau25.08.06