Willkommen! Anmelden Kostenlos registrieren!

Langzeittest.de
Autos im langjährigen Alltagstest bei Privatpersonen
Diskussionsforen zu unseren Testfahrzeugen


Erweiterte Suche

Reparaturanleitung Wischergestänge Corsa-C (70398 Klicks)


D-331??, MB B200 CDI 08/14
26.04.10
Moin zusammen,
seit letzten Sommer fahre ich einen 1.3 CDTI, Baujahr 2004 (siehe auch Sign.). neben vielen positiven Eigentschaften (Kompaktheit, Verbrauch, etc.) hat er auch diverse Mängel: so klemmen die Verriegelungen aller Rückenlehnen, das Lenkgetriebe klappert und heute morgen, völlig überraschend: das Wischergestänge!

Just auf dem Weg zur Arbeit nach einer regnerischen Nacht versagen die Wischer vollkommen. Der kurze Impuls zum einmaligen Wischen lässt die Wischblätter gerade mal 15cm oder geschätze 20°) bewegen. Und das recht langsam. Also nochmal anhalten, von Hand etwas nachhelfen, aber das hilft nicht wirklich. Nach vielen Versuchen (unter Angst um Motor oder Sicherung) wird es langsam besser und ich komme bei Niesel und feuchter Straße zur Arbeit. Rückweg ist trocken, Gott sei Dank.
Inzwischen habe ich schon das Thema durchgegoogelt und mir eine kleine Anleitung ausgedruckt: 6-7 kleine Schritte und man soll das Gestänge in den Händen halten, aber keine Bilder.

Nun ja, ich habe etwas über eine Stunde Zeit bis zu einem Termin, also gehe ich die Sache schon mal an. Als erste Maßnahme bringt man, sofern noch möglich, die Wischerarme in Ruhelage.

  1. Schritt: Abbau der Wischerarme.
    Mit einer 13er-Nuss löse ich die Schrauben unter der Plastikabdeckung. Typischerweise sitzen die Arme recht fest auf dem Konus mit den Riffeln. Also mit einem Abzieher etwas nachgeholfen. Fertig.
    mr_wischergestaenge_corsa-c-1.jpg.
    an den rot markierten Stellen saßen mal die Wischerarme.
    Und schon kommt der erste Schmodder zu Tage:
    mr_wischergestaenge_corsa-c-2.jpg.
    Fahrerseite: das geht ja noch, aber auch schon Korrosionsspuren.
    mr_wischergestaenge_corsa-c-3.jpg.
    Hier sieht man schon deutlich mehr Dreck und Korrosion.
    Jetzt sollte man schon die erste Ladung Kriechöl (WD40, o.ä.) anbringen, dann hat sie schon etwas Zeit zum Einwirken!
  2. Schritt: Lösen der Kunststoffabdeckung
    Kurz zuvor nehmen wir schon mal die Gummidichtung, die den Motorraum unterteilt ab. Nicht unbedingt notwendig, aber macht etwas Platz.
    Die zwei-geteilte Abdeckung ist mit 3 Schrauben (siehe 2 blaue Pfeile, die dritte sitzt analog zur rechten Schraube auf der anderen Seite, leicht zu finden) befestigt. Nach dem Entfernen schiebt man die Abdeckung etwas zusammen und löst sie vorsichtig aus der Position und von der Scheibe.
    Da kann man u.a auch eine Menge Schmutz sehen, der sich unter der Abdeckung gesammelt hat.
    mr_wischergestaenge_corsa-c-4.jpg.
    Das sieht ja fürchterlich aus. Da hat die Dichtung wohl 'etwas' versagt ...
    mr_wischergestaenge_corsa-c-5.jpg.
    Die Fahrerseite ich auch nicht viel besser ...
  3. Schritt: Ausbau des Gestänges
    rechts, bzw. links neben den beiden Achsen ist eine Schraube (SW 8), die man herausschraubt. Dann noch den Stecker moch Motor abziehen, und schon kann man das Gestänge samt Motor vorsichtig herausheben (etws in der Querachse drehen). Halt bekommt die Geschichte auch noch durch einen Dorn im Bereich der Motorhalterung.
    mr_wischergestaenge_corsa-c-6.jpg.
    Da ist also der Übertäter. Die Bilder habe ich übrigens auch zur Kontrolle gemacht, damit ich später die korrekte Position von Motorarm und Gestänge überprüfen kann!
    mr_wischergestaenge_corsa-c-7.jpg.
    Die Stangen kann man vorsichtig (!!!!, Kunststoff !!!) vom Kugelkopf abheben (größere Schraubendreher sind von Vorteil), dann sind die eigentlichen festsitzenden Achsen einzeln prüf- und ggf. drehbar.
  4. Schritt: Die Reparatur
    Ich habe erst einmal die Reparatur gewählt, wohl wissend, dass früher oder später das Gestänge getauscht werden muss. Aber ich habe momentan 2 Inspektionen mit TÜV vor mir und der bestellte Goldesel lässt immer noch auf sich warten Zwinkernd. .
    Wer die rd. 100 Euro für das Gestänge also erübrigen kann (In den einschlägigen Auktionshäusern auch preiswerter und billiger (!) zu haben), sollte gleich das neue Gestänge einbauen.

    Dann das Gestänge vorsichtig in den Schraubstock gespannt und den Sicherungsring nebst Unterlegscheibe entfernen. Dann mit einer Zange (ich habe eine Gripzange genommen, die klemmt allein fest) unter Drehbewegungen und leichten Schlägen mit einem Hammer auf die Achse (mit einem Austreiber oder Ähnlichem, Achtung Gewinde!) Die defekte Drehachse aus der Führung treiben. Dazu braucht es Gefühl und Zeit, sonst kann man sich gleich ein neues Gestänge besorgen!
    In meinem Fall war die Achse kaum korrodiert oder verschmutzt (ich habe sie trotzdem geputzt). Das Hauptproblem ist die Führung der Achse (die auch außen stark korrodiert war, siehe Bild 4/5). Allerdings hat das Austreiben und Drehen die Achse merklich erwärmt!
    Als nächstes die Führung reinigen (feines Schmiergelleinen, Stahlwolle, etc.), aber nicht zu grobe Körnung wählen, da sowieso schon Material fehlt (Korrosion).
    Anschließend gut fetten und wieder zusammen fügen.
    Danach die zweite Achse genauso bearbeiten, falls notwendig.
    Ich hatte Glück: die andere Achse war bei mir recht leichtgängig. Daher habe ich, auch in Anbetracht des Zeitmangels (ich wollte nicht unbedingt nach meinem Termin weiter machen) es bei einer Achse belassen.
  5. Schritt: Wiedereinbau
    Der Wiedereinbau in umgekehrter Reihenfolge war kein Problem, lediglich der Dorn im Bereich der Motorhalterung, machte mir etwas Schwierigkeiten, da er mir vorher beim Ausbau nicht aufgefallen war.
    Letztlich, inkl. Funktionsprüfung, war ich in ca. 70 Minuten fertig. War beide Lagerbuchsen/Führungen gängig machen muss, sollte also 90 Minuten einplanen. Je nach Geschick und verwendetem/vorhandenem Werkzeug kann die Zeit auch variieren.

Ciao,

Manfred
MB B200 CDI 08/14



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.11.10 21:33.
ThemaAutorDatum/Zeit

Reparaturanleitung Wischergestänge Corsa-C (70398 Klicks)

Manfred Riese26.04.10

Re: Reparaturanleitung Wischergestänge Corsa-C (7860 Klicks)

Predator27.03.11

Re: Reparaturanleitung Wischergestänge Corsa-C (9656 Klicks)

Padi25.04.12

Re: Reparaturanleitung Wischergestänge Corsa-C (6841 Klicks)

Wolfgang119.03.14

Re: Reparaturanleitung Wischergestänge Corsa-C (2067 Klicks)

w.k22.10.16



© 2000-2017 Langzeittest.de e.V. wwwlangzeittestde