Willkommen! Anmelden Kostenlos registrieren!

Langzeittest.de
Autos im langjährigen Alltagstest bei Privatpersonen
Diskussionsforen zu unseren Testfahrzeugen


Erweiterte Suche

Nie wieder C5 (7720 Klicks)

Gerhard Reichel (Gast)  
18.06.05
Hallo,

aufgrund untenstehender Auflistung werde ich zukünftig keinen C5 mehr fahren. Der Leasingvertrag läuft im Oktober aus, ich freue mich auf einen Volvo V70 2,4D Autom+Russfilter. Der kostet zwar €10.000 mehr aber die Leasingrate ist nur ca. €80 höher.

Stand 4.3.2005

C5 Hdi 2,2 Autom. Excl. Break
EZ : 10/2002
km-Stand: 61.000
FG-Nr. : VF7DE4HXE76338528

Auflistung der Störungen und Beanstandungen:

1.) CPU - Störungen
"Alles Aus" bei ca. km -Stand 3.000; in der Dämmerung bei 140km/h
dto bei ca. km -Stand 6.000; in der Nacht bei 60km/h
dto bei ca. km -Stand 11.000; tagsüber
-> erstmaliger Austausch 06/2003 km-Stand ca. 20.000
dto bei ca. km -Stand 32.000; tagsüber
- zweiter Austausch ca. 03/2004 km-Stand ca. 34.000
"Blinker rechts geht nicht" bei ca. km-Stand 6.000. Verschwandt nach ca. 2 Tagen wider.

2.) Heckscheibe
"öffnet nicht mehr" bei ca. km Stand 10.000
-> erstmaliger Austausch 06/2003 km-Stand ca. 20.000 (Service). Anschließend habe ich eine Urlaubsreise gemacht. Aufgrund des mehrmaligen Öffnens und Schließens kam die CPU ausser Takt. Während der Urlaubsfahrt öffnete die Heckscheibe bei jedem Stillstand, an Ampeln, Tankstellen, Grenzkontrollen, .... Nach ca. 2 Wochen verschwandt diese Erscheinung.
"öffnet nicht mehr" bei ca. km Stand 30.000
- zweiter Austausch ca. 03/2004 km-Stand ca. 30.000
"öffnet nicht mehr" bei ca. km Stand 60.000, ich warte auf die Bewilligung des Kulanzantrages.

3.) Flüssigkeitsanzeige Scheibenwaschanlage
"Anzeige das Behälter leer ist" seit ca. km-Stand 25.000
Beim 40.000 km Service wurde etwas ? ausgetauscht, der Fehler trat nach kurzer Zeit wieder auf. Da der Zeitaufwand für mich unverhältnismäßig war habe ich keine Nachbesserung/Instandsetzung verlangt. Der Fehler besteht bis heute.

4.) Türgeräusche
2003 stellten sich starkes Knarren der Türen ein, wenn das Fz. in der Sonne geparkt war. Die Geräusche nahm in den Folgenden Monaten derart zu, das die Temperatur keine Rolle mehr spielte. Wurde durch die Werkstatt der Fa. Auto-Neu in Wiesbaden in 10/2004 fast abgestellt. Es tritt aber immer noch bei langsamer Fahrt (rückwarts) auf.

5.) Aussenspiegel
Einklappen funtioniert immer, aber Ausklappen erfolgt unter folgenden Bedingungen nicht:
a) Fz steht vor der Abfahrt längere Zeit "offen" d.h. nicht abgeschlossen. Dann hilft nur noch 10-20x abschließen, öffnen, Motor starten, Motor abstellen, abschließen, .... und viel Glück. (Nach einem der länger andauernden Versuche stellte ich fest dass man die Spiegel auch von Hand ausklappen kann. Seitdem klappe ich im Bedarfsfall die Spiegel immer manuell aus.)
b) Klappgelenk ist durch eingedrungenes Wasser eingefrohren; hier hilft nur noch "Handbetrieb". Bei zu starker Handkraft springen aufgrund einer entsprechenden Menge Eis die Clips des Spiegelgehäuses auf und der Spiegel rastet nicht mehr richtig ein.

6.) Tankanzeige
Fz. bleibt nach 3 km Fahrt auf einer Bundesstrasse stehen, Tankanzeige zwischen 1/4 und R. ADAC gerufen - nach einer Stunde warten bei -8°C Aussentemperatur füllt der Pannenhelfer zuersteinmal 5 l Kraftstoff ein - Tankanzeige stieg und zeigte nun ein wenig über 1/4 an - der Motor startet sofort. Anschließend Fahrt ins Büro, dann Fahrt zur Werkstatt, Autohaus Schäfer in Limburg. Fehlerspeicher wird ausgelesen: Einspritzdruck zu gering. Dann Rückfahrt Fz. bleibt auf der A3 stehen. Tankanzeige 1/4!!!. ADAC gerufen, Fz wird zur Werkstatt abgeschleppt. Fehlerspeicher wird ausgelesen: Einspritzdruck zu gering. Auf meine Äußerung, daß der Tank leer sein müsse, erhielt ich zur Antwort, daß man einen solchen Fehler noch niemals hatte. Der Werkstattmeister vermutete gefrohrenes Wasser im Tank. Ein Austausch des Kraftstoffilters zeigte jedoch keine Wasserspuren. Man empfiehlt mir bei allernächster Gelegenheit zu tanken. In der Warteschlange der an der Diesel-Zapfsäule stelle ich den Motor ab - Tankanzeige immer noch 1/4. Beim drauffolgenden Starten des Motors leuchtet die Leuchtdiode und die Tankanzeige zeigt R an. Ich tanke 63,89 l - Ergo: Tankanzeige defek, 5 h Arbeitszeit (ca. €500,-)verplempert.
Hinweis: beim Tanken wird immer vollgetankt, der Tageskilometerzähler jedoch nicht immer zurückgestellt.

7) Fahrerfussmatte
Befestigungsösen der Fußmatte lösen sich aus der Matte. Die Werkstatt der Fa. Auto Neu in Wiesbaden setzte in 10/2004 die alten Ösen neu ein. Mittlerweile sind sie wieder draußen.

Aufgrund meiner Kenntnisse in Automobil-, Konstruktions- und Produktionstechnik gehe ich davon aus, daß alle o.a. Punkte direkt oder indirekt konstruktive und/oder produktionstechnische Ursachen haben. Es ist sehr schade das bei einem grundsätzlich guten Produkt durch solche Effekte ein negatives Image entsteht. Erschwerend kommt hinzu, daß die Werkstätten nicht an jeder Ecke liegen und daß es eine Rolle spielt, ob man das Fz. dort gekauft hat oder nicht. Grundsätzlich möchte ich den Service der aufgesuchten Werkstätten als "gut" einstufen.

Gerhard Reichel
ThemaAutorDatum/Zeit

Nie wieder C5 (7720 Klicks)

Gerhard Reichel18.06.05

Re: Nie wieder C5 (2325 Klicks)

JuergenII19.06.05

Re: Nie wieder C5 (1863 Klicks)

Gerhard Reichel21.06.05

Re: Nie wieder C5 (1738 Klicks)

ebbu21.06.05

Re: Nie wieder C5 (1917 Klicks)

Roland Wenzel20.06.05

Re: Nie wieder C5 (1739 Klicks)

ebbu20.06.05

Re: Nie wieder C5 (1719 Klicks)

Ron21.06.05

Re: Nie wieder C5 (1754 Klicks)

Andreas Schrader22.06.05

Re: Nie wieder C5 (2074 Klicks)

ebbu27.06.05



© 2000-2017 Langzeittest.de e.V. wwwlangzeittestde